Wer mich kennt, wei├č, dass ich im Stra├čenverkehr ein Sicherheitsfanatiker bin – aus Gr├╝nden. Speziell das Thema „Anschnallen“ bewegt mich seit meinem Unfall sehr, und Nichtanschnaller bekommen meine Hartn├Ąckigkeit im Einfach-nicht-Losfahren-bis-alle-angeschnallt-sind schnell zu sp├╝ren.

Seitdem aber fast jeder Erwachsene ein Smartphone besitzt, ist eine weitere, nicht minder gro├če Gefahr entstanden: Lesen oder Tippen von Nachrichten auf dem Handy w├Ąhrend des Fahrens.
Handynutzung am Steuer ist heute tats├Ąchlich eine der Top-Ursachen f├╝r ablenkungsbedingte Unf├Ąlle! Ich darf mich da nicht ausklammern; auch ich habe schon aufs Display gelinst, wenn w├Ąhrend der Fahrt das iPhone plingte. Ja, ich habe sogar schonmal, wenn ich gerade sehr langsam fuhr, eine Antwort getippt. Das ist schei├če. Schon 30 km/h reichen bei geringer Aufmerksamkeit aus, um einen potenziell t├Âdlichen Unfall zu provozieren.

Volkswagen hat sich zu dieser Thematik eine gro├čartige interaktive Schocker-Sache ausgedacht.
Schauplatz: ein Kino in Hongkong.
„Opfer“: Kinobesucher, die einen ganz normalen Film sehen wollten.
Technik: eine Anlage, die allen Besuchern zeitgleich eine Nachricht aufs Handy schickte (was nat├╝rlich den sofortigen Griff zum Telefon nach sich zieht).
Und dann … aber seht selbst:

[F├╝r meine sehbehinderten Leser: Kinobesucher f├╝llen nach und nach den Saal, allgemeines Popcornrascheln, das Licht geht aus. Auf der Leinwand startet ein Spot, man sieht ca. 10 Sekunden lang aus Sicht eines Autofahrers eine m├Ą├čig kurvige Stra├če mit B├Ąumen links und rechts, das Auto bewegt sich flott. Blick hinter die Kulissen, ein Techniker dr├╝ckt auf „Senden“ an einem Rechner. Pl├Âtzlich bekommen alle Kinobesucher die SMS, unz├Ąhlige leise Brumm- und Piep-Signalt├Âne erschallen. Jeder kramt hektisch das Telefon raus und ruft die omin├Âse Nachricht ab. Im selben Moment, als alle aufs Display starren, crasht das Auto auf der Leinwand scheinbar ohne Grund gegen einen Baum. Bremsger├Ąusch, Stillstand, gesplitterte Scheiben. Auf der Leinwand erscheint der Schriftzug „Mobile use is now the leading cause of death behind the wheel. A reminder to keep yor eyes on the road.“, gefolgt vom VW-Logo und -Slogan. Im Saal betretenes Schweigen, alle sind ganz still und denken offensichtlich nach. Sehr eindr├╝cklich.]┬á

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.