• Gesundheit,  Kinder,  Kräuterhexisches,  Natur,  Wichtiges

    Mit Heilpflanzen gegen COVID-19. Ein Behandlungsvorschlag.

    Als zertifizierte Heilpflanzenkundige, Medizinredakteurin und Komplementärmedizin-Fan beschäftigt mich natürlich von Beginn der Pandemie an die Frage: Welche Heilkräuter helfen gegen Corona?* Denn die klassische Hochschulmedizin forscht zwar fleißig an antiviralen Mitteln und Behandlungsschemata, mit denen schwer Erkrankte idealerweise vor der Intensivstation bewahrt werden können … aber weil Viren so vrflxt schlau sind, sind die Rückschläge selbst bei hoffnungsvollsten “Kandidaten” zahlreich. Die Phytotherapie hingegen steht in dieser Sache recht stabil da, nur haben Ärztinnen und Ärzte hier leider oft wenig Wissen. Kein Wunder, es wird im Studium ja auch nur sehr ansatzweise gelehrt. Das ist extrem schade, denn tatsächlich hält das Pflanzenreich eine ganze Palette wirkkräftigen Grünkrams bereit, mit dem man…

  • Gesundheit,  Kräuterhexisches,  Natur

    Gemmomazerat aus der schwarzen Johannisbeere. Gegen Heuschnupfen und Allergien.

    Gehörst du zu den bedauernswerten Menschen, die jedes Frühjahr aufs Neue von Heuschnupfen geplagt sind – oder ganzjährig von anderen Allergien, etwa gegen Hausstaubmilben, Tierhaare & Co.? Gehörst du aber gleichzeitig zu den Glücklichen, in deren Garten ein Strauch der schwarzen Johannisbeere gedeiht? Dann könnte es sein, dass deine Beschwerden demnächst ein Ende haben. Ganz ohne müde machende Antihistaminika auf Cetirizin- oder Loratadinbasis, ohne abschwellende Nasensprays und ohne Augentropfen. „Moment – soll ich mir jetzt etwa Johannisbeeren in die Nasenlöcher stecken?“ Natürlich nicht. Aber es gibt eine Lösung, die zu einfach ist, um wahr zu sein. Und die kannst du sogar selbst herstellen. Alles, was du brauchst, ist der richtige…

  • Allgemeines,  Bewegendes,  Natur,  Wichtiges

    Ein Tag voller Wunder. Und alle hatten Flügel.

    Heute fühle ich mich reich beschenkt. Denn für den Rückweg zu Fuß vom MRT wählte ich glücklicherweise nicht die üblichen Wege und Straßen. Stattdessen nahm ich einen eigentlich nur bei hartgefrorenem Boden passierbaren Pfad durchs Moor, am Fluss entlang. Ein Weg, den nur “Einheimische” kennen, und das ist sehr gut so. Hier ist alles empfindlich. Vorsichtig war ich natürlich, leise, achtsam, respektvoll. Auf meine Schritte im knirschenden Schnee lauschend, immer wieder in den strahlend blauen Winterhimmel hinaufschauend, immer wieder den glitzernden Fluss im Licht des ausklingenden Tages bestaunend, die Seele weit, weit offen für Wunder. Es gibt solche Tage. Momentan sind sie selten, denn meistens geht es mir gerade nicht…

  • Allgemeines,  Bewegendes,  Empörendes,  Gesundheit,  Wichtiges

    Corona, wir haben ein Problem. Ein Lockdownregeln-Verständnisproblem.

    Heute ist Montag, der 11. Januar 2021. Ein Tag im ersten Jahr, das mitten in einer Pandemie begonnen hat und wohl noch ein Weilchen damit wird leben müssen. Heute treten deutschlandweit neue, strengere Corona-Regeln in Kraft – im allgemeinen Sprachgebrauch ein harter Lockdown. Er ist notwendig geworden, weil der sogenannte “Lockdown light” über die Weihnachtsfeiertage die irrwitzig hohen Infektions- und Todeszahlen leider nicht senken konnte. Im Gegenteil: Seit etwa 2 Wochen sind in Deutschland ziemlich konstant über 1.000 Corona-Tote zu beklagen. Jeden Tag. Nun soll man sich also zusätzlich zu nächtlicher Ausgangssperre, Restaurant-/Laden- und Grenzschließungen etc. bis mindestens Ende Januar nur noch mit einer einzigen Person (ab 3 Jahre) treffen…

  • Bewegendes,  Gesundheit,  Wichtiges

    Die nötigste positive challenge seit Langem: #hoorayoftheday2020!

    Vermutlich geht es uns momentan allen gleich: Wir haben die Schnauze gestrichen voll von dem allgegenwärtigen Schissdrack in der Welt, auf Nummer 1 der zweifelhaften Hitliste dieses unsichtbare Mistvieh mit C, dessen Namen nicht genannt werden soll, samt der menschlichen Absurditäten, die daraus erwachsen. Mich macht das fertig. Das viele Lachen, das Strahlen, der Optimismus, die unumstößliche Menschenliebe, die mich mal ausgezeichnet haben? Liegen darnieder wie müde Pflanzen in allzu großer Hitze. So darf das nicht weitergehen. Ich vermisse mein früheres Ich schmerzhaft, und damit bin ich nicht allein.               Klar, man könnte „digital detoxen“, das würde einen Gutteil der nicht enden wollenden Negativnachrichten…

  • Allgemeines,  Bewegendes,  Kinder

    Wenn jemand seit immer fehlt. Eine Schwester zum Beispiel.

    Vor genau einem Jahr war – genau wie heute – der 5. August. Allerdings war er für meine Familie noch ein bisschen besonderer als andere 5. Auguste, und deshalb twitterte ich dies:               Eine Woche später ploppte eine eMail aus der Redaktion der Mitgliederzeitschrift Junia (damals noch “frau + mutter”) des Katholischen Frauenbunds in mein Postfach. Betreff: “Anfrage Interview”. Ich staunte Bauklötze – was könnte ein religös ambitioniertes Blatt ausgerechnet von mir 😉 wollen? Umso überraschender war der (sehr, sehr nette) Inhalt der Mail. “Liebe Frau Kura, am Montag habe ich auf Twitter Ihren Post gelesen zum 50. Geburtstag Ihrer großen Schwester Sandra. Der…