Aber ob ich mich in diesem Gautinger Friseursalon* gut aufgehoben fühlte? Ich bin mir nicht GANZ sicher. 😉 Foto-17 (Nun gut, wir haben hier in Starnberg auch einen Zahnarzt namens Dr. Henker und die urologische Klinik in Planegg gehört einem Dr. Castringius, aber das ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.)

*Service-Info: Die eingedeutsche Schreibweise „Frisör“ ist laut DUDEN jetzt auch erlaubt, ich finde sie aber ebenso gruselig wie die Zweitschreibweisen „Majonäse“ und „Portmonee“ und boykottiere sie weitgehend. Wisster Bescheid.

 

5 Kommentare zu “Ich müsste ja mal wieder zum Friseur.”

  1. Nina Bodenlosz sagt:

    In Krailling gibt es einen Dr. Brechenmacher … Vielleicht liegt es an der Gegend 🙂

  2. Uschi aus Aachen sagt:

    Und bei uns hier gibt es einen Herrn Dr. Fuß, der als Orthopäde auf genau das spezialisiert ist…

  3. Heiko Kuschel sagt:

    Man muss ja auch mal an ernstere Dinge denken.
    Da wären dann beispielsweise die Bestattungsunternehmen Loch, Kiste, Wiedergänger und – mein Favorit – Himmel.

    Sehr schön finde ich das Autohaus Rumpel & Stark (gibt’s hier in Schweinfurt) und die Baumschule Grünbein.

  4. Sandra sagt:

    Tatsächlich und ohne Scherz und ganz ernsthaft gibt es hier (Karlsruhe/Ettlingen) einen Gynäkologen Dr. Schenkl und die Naturholzsarg-Herstellerin Frau Kill. Immer wieder schön o.O

  5. Britta sagt:

    In Bruckmühl gibt es die Metzgerei Killer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.