Die Textzickenmama. Entspannt as hell.

Mich überrascht das ja nicht mehr groß, denn ich kenne die Textzickenmama seit nunmehr 42 Jahren – aber vielleicht möchtet ja Ihr einen weiteren Beweis dafür lesen, dass sie der vermutlich entspannteste Mensch der Welt ist?

Location: Chez Textzicke, heute Mittag.

Textzickenmama, an der Haustür klopfend: „Öhm, hast du die Waschmaschine an oder so? Bei uns unten tropft’s durch die Decke in Papas Bett.“ (So wisset: Die Küche meiner Wohnung liegt im gemeinsam bewohnten Haus genau über dem Schlafzimmer meiner Eltern.)

[Sprint Textzicke Richtung Küche, in welcher sich auch tatsächlich ein kleines Bächlein von der Waschmaschine Richtung hintere Zimmerecke schlängelt]

Waschmaschine

 

Textzicke: „Oh SHIT!“ [schaltet die Waschmaschine aus, wirft Küchenhandtücher auf das munter plätschernde Minibächlein, wischt hektisch herum] „… Ich hab vorhin vorne das Sieb saubergemacht, hoffentlich hab ich das alles wieder gescheit zugeschraubt.“

Textzickenmama: „Hier, wir ziehen die Maschine auch mal vor. Nicht dass das vom Schlauch hinten kommt.“

[Gemeinschaftliche semiprofessionelle Inspektion der Waschmaschine von allen Seiten]

Ergebnis: Hinten kam das Wasser wahrscheinlich nicht raus, aber ganz vielleicht eben doch. Möglicherweise lag es auch einfach an der vorherigen Waschladung. Da hatte irgendwie ein Kinderhütchen aus der Verkleidungskiste seinen Aggregatzustand von „Stroh“ in „1 Million Fussel mit 1A Rohrverstopfungspotenzial“ geändert und war dergestalt ins Waschmaschinirvana eingegangen. Davon abgesehen, dass ich seit Stephen Kings „Der Wäschemangler“ keinem Haushaltsgerät auch nur einen Meter über den Weg traue, ist hier also alles denkbar. Aber zurück zum Thema.

Denn nun hätte Mama natürlich rumstressen können, dass die Ursache aber, hallöchen, augenblicklich gefunden werden muss und ich gefälligst aufpassen und bis zur lückenlosen Aufklärung der Causa Aqua prophylaktisch einen Damm bauen möge. Hätte jeder verstanden. Aber Mama wäre nicht Mama, wenn …

Mama: „Weißte, die Handtücher, die da gerade dreckig geworden sind, musst du ja sowieso gleich im Anschluss auch waschen. Dann sehen wir ja, ob’s nochmal passiert. Und bis dahin spanne ich über Papas Bett einfach nen Schirm auf, höhö.“

… I’ll keep you posted. 😉 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.