Disclaimer: Dieser Blogpost richtet sich gezielt an Leser aus meiner Heimatregion Starnberg.
Andere d√ľrfen sich nat√ľrlich auch sehr gern Anregungen holen, werden aber mit den meisten Ortsnamen und Tipps¬†nix anfangen k√∂nnen. :-)

 

Also, liebe Starnberger,

bestimmt sucht auch Ihr immer wieder mal nach M√∂glichkeiten, aussortierte Kleider etc. im n√§heren Umkreis sinnvoll zu spenden. Leider ist ja das mit den Altkleider-Containern alles andere als toll: Die Sachen werden zumeist teuer in Drittweltl√§nder verkauft und richten dort mehr wirtschaftlichen Schaden an, als dass sie auch nur ein Fitzelchen h√ľlfen. (UTOPIA hat die Machenschaften der Altkleider-Mafia samt Alternativen vor ein paar Monaten ziemlich¬†gut beschrieben)


Ich habe mich deshalb mal schlau gemacht, einiges auch schon ausprobiert und das hier sind die Anlaufstellen, bei denen ich Eure noch gut erhaltenen Sachspenden im Landkreis Starnberg gut aufgehoben sehe:

1. Die Sozialkaufhäuser

  • Das Starnberger Caritas Sozialkaufhaus KaDeCa im Riedener Weg 12 nimmt in Ma√üen Kleider, Haushaltsgegenst√§nde, Spielsachen, M√∂bel, Elektroger√§te etc. an. K√ľndigt jedoch gr√∂√üere Teile, etwa M√∂bel oder Waschmaschinen, unbedingt vorher telefonisch an! Meist wollen die Mitarbeiter die Dinge¬†erst sehen, kommen dazu zu Euch nach Hause und nehmen die Sachen daf√ľr dann aber auch gleich mit. In der dazugeh√∂rigen B√ľcherhalle sind au√üerdem B√ľcher fast jeder Art gern gesehen. Gute Sache.
  • Gleiches gilt f√ľr das Gautinger Sozialkaufhaus KlaWotte.

2. Die lokalen Asyl-Helferkreise
Die¬†Asyl-Helferkreise versorgen Gefl√ľchtete*, die im nahen Umkreis f√ľr die Zeit ihres Asylverfahrens untergebracht sind, mit Gegenst√§nden des t√§glichen Lebens. H√§ufig werden¬†gezielt Dinge wie Kleidung in bestimmten Gr√∂√üen (meist klein), Schreibmaterial, Einrichtungsgegenst√§nde etc. gesucht. Bitte aber grunds√§tzlich¬†erst anfragen und keinesfalls einfach Sachen zu den Unterk√ľnften bringen; es besteht meist kaum M√∂glichkeit, etwas zu lagern, und eine Direktabgabe k√∂nnte zu regelrechten Tumulten der Bewohner f√ľhren. Kontaktadressen:

*Mir widerstrebt der Begriff „Fl√ľchtling„, denn das angeh√§ngte -ing impliziert ja, dass der Mensch noch immer auf der Flucht und daher noch unterwegs ist. Sie sind aber ja schon angekommen bei uns, die Gefl√ľchteten, und verdienen deshalb jetzt und hier unseren Schutz.¬†Als Alternative f√ľr „Asylant“ bevorzuge ich aus einem √§hnlichen Grund den Begriff „Schutzsuchender“ oder meinetwegen beh√∂rdlich korrekt „Asylbewerber“. Am liebsten aber eigentlich „Gast“ – so handhaben es im √úbrigen auch die meisten Helferkreise, Tafeln etc. Das aber nur am Rande. :-)¬†

3. Altkleidercontainer mit dem FairWertungs-Siegel im Umkreis

Denn: Nur bei Containern mit diesem Siegel  gehen die Sachen tatsächlich in soziale Projekte! In und um Starnberg stehen drei solcher zertifizierten Altkleider-Container zur Auswahl:

fairwertung_siegel

  • Container Starnberg, Hanfelder Stra√üe, gegen√ľber Heimgartenstra√üe (an der Bushaltestelle)
  • Container P√∂cking, Kirchenweg (am Parkplatz bei der Kirche)
  • Container Perchting, P√∂ckingerstr. 11 (am Pfarrhaus)
  • weitere Standorte findet man >hier

4. Rotes Kreuz Starnberg

ACHTUNG: Sachen nicht !!! in die BRK-Kleidercontainer werfen (siehe verlinktes Video oben), sondern in die Rettungswache in der Petersbrunner Str. 16 bringen. Die Wache hat nur begrenzte Kapazitäten, deshalb unbedingt vorher Kontakt mit dem Leiter der Rettungswache, Herrn Rötzer, aufnehmen: (08151) 2602-1113.

(UPDATE: Ich habe gerade von einer Leserin erfahren, dass man ihr dort sagte, sie soll es sehr wohl in die nebenan platzierten Container werfen, man w√ľrde es dann schon aussortieren und an die Fl√ľchtlingshilfe-Einrichtungen weitergeben. H√∂rt sich f√ľr mich nicht √ľberzeugend an, deshalb sei diese Abgabem√∂glichkeit bis auf Weiteres mal auf Eis gelegt.)

5. HEIMATSTERN e.V.

heimatstern_logo

Wer die M√∂glichkeit hat, auch mal Sachen nach M√ľnchen zu bringen, wird vom mir pers√∂nlich bekannten und sehr gesch√§tzten HEIMATSTERN e.V. mit offenen Armen empfangen! Vielleicht sammelt Ihr ja im Bekanntenkreis vorher rundum Klamotten & Co.¬†ein, dann lohnt sich die Fahrt auf jeden Fall. :-)

Bitte informiert Euch aber immer vorher auf der Website, was gerade gebraucht wird. Eine tolle Sache sind auch die Paketpatenschaften (Übernahme des Portos), Flugpatenschaften (Mitnahme von leichten Sachspenden in die Krisenregionen) sowie die amazon-Wunschliste des Vereins, auf der man genau das schenken kann, das gebraucht wird. Auf facebook findet Ihr den Verein hier.

6. Starnberger Stadtb√ľcherei

Aussortierte B√ľcher kann man in der Starnberger B√ľcherei in der Hauptstr. 10 abgeben. Dort werden sie dann f√ľr 1‚ā¨ pro Kilo verkauft¬†(und ich bin die beste Kundin, √∂h√∂mm). :-)
Fragt aber bitte auch hier vorher nach; manchmal sind die Lager voll. Telefon: (08151) 3049.
Toll f√ľr Berufst√§tige: Montags hat die Stadtb√ľcherei Starnberg¬†ab 13:00 bis 21:00 ge√∂ffnet!

7. diakonia

logo-diakonia-600x192

Der Sozialbetrieb diakonia verschafft Menschen, die Vermittlungsprobleme auf dem Arbeitsmarkt haben, eine sinnvolle Besch√§ftigung mit zwar nicht allzu dollem, aber¬†vertretbaren Einkommen.¬†Neben diversen GebrauchtWarenh√§usern in M√ľnchen und Umland bewirtschaftet¬†die Initiative mittlerweile mobile Hausmeistereien, Werkst√§tten, EDV-Dienstleistungsbetriebe, Hausdienste, eine Schneiderei, einen Malerfachbetrieb und vieles mehr. Hier werden schwer integrierbare Langzeitarbeitslose (z.B. mit psychischen Erkrankungen) an ein Arbeiten am freien Markt herangef√ľhrt und idealerweise sp√§ter entsprechend¬†vermittelt. Auch Ausbildungen und Umschulungen werden angeboten. Eine wunderbare, wichtige Sache, wie ich finde!

Sachspenden nimmt diakonia je nach Bedarfslage an. Eine stets aktuelle Liste und die Adressen der Annahmestellen M√ľnchen-West (Dachauer Stra√üe), M√ľnchen Ost (Stahlgruberring) und Ebersberg (M√ľnchner Str.) gibt es >hier.

diakonia betreibt auch eigene Kleidercontainer, die dann geleert und intern sortiert werden. Die Kleiderspenden gelangen definitiv nicht in mafiöse Kreisläufe wie bei vielen anderen Kleidercontainern, sondern bleiben definitiv innerhalb der diakonia (Sortierung, Aufbereitung, Verkauf)! Eine Liste der Kleidercontainer-Standorte befindet sich auf der Sachspenden-Seite ganz unten rechts am Rand Рbitte scrollen!

8. www.wohindamit.org

Gerade entdeckt, noch nicht ausprobiert, hört sich aber praktisch an: www.wohindamit.org.
Hast du M√∂bel, Elektronik, B√ľcher oder Tontr√§ger, Spielzeug, Hausrat, Kleidung oder Fahrzeuge (Fahrr√§der etc.) abzugeben? Einfach anklicken, PLZ eingeben¬†… und zack, werden alle Initiativen in der Gegend angezeigt, die die Dinge annehmen w√ľrden. Cool!

Das ist eine kleine Auswahl von M√∂glichkeiten, bei uns im Landkreis das zweite Leben aussortierter Dinge mit Sinn zu f√ľllen. Bestimmt gibt es aber noch viel mehr. Deshalb bin ich f√ľr Eure Tipps und Erfahrungen sehr dankbar, die Ihr mir gern in den Kommentaren hinterlassen k√∂nnt!

 

Flattr this!

Ein Kommentar zu “Sachspenden in Starnberg sinnvoll abgeben.”

  1. Bina sagt:

    Ich war erst letzte Woche beim BRK in der Petersbrunner Stra√üe. Ich hatte ausgesuchte gute Wintersachen dabei. Die M√§nner dort sagten mir, ich solle meine Sachen in den Container werfen. Die Dinge w√ľrden aussortiert werden! Ehrlich, was soll man denn da noch glauben! F√ľr den Rei√üwolf waren die frisch gewaschenen, sehr gut erhaltenen Winterjacken auf jeden Fall nicht gedacht! W√ľrde mich wahnsinnig √§rgern…..

Kommentar schreiben